Diese Webseite finden Sie künftig an der Adresse: http://freestylegamer96.de/.
Sie werden automatisch weitergeleitet. Bitte aktualisieren Sie Ihr Lesezeichen!

Donnerstag, 25. Juni 2015

Platin #233 - Dying Light (PS4)





Spielbewertung:
09/10

Schwierigkeitsgrad: 

04/10 

Platindauer: 
42h 31min


Platin #233

Finden Sie alle Sammlerstücke.

Erledigen Sie alle Nebenaufträge.

Beenden Sie das Spiel erfolgreich.

Mein Fazit:
Dieses Spiel ist definitiv ein Muss für alle Horror und Survival Fans. Ein alter Schulfreund von mir hatte mich auf dieses Game aufmerksam gemacht. Als ich dann ein passendes Angebot fand, wo die Steelbook gleich mit bei war, schlug ich sofort zu. Die Story fand ich sehr spannend und sogar die Nebenmissionen sind sehr abwechslungsreich gestaltet worden. Man hält sich hauptsächlich in zwei Gebieten auf, einmal in den Slums und in der Altstadt. Die Atmosphäre ist meiner Meinung nach fantastisch und es gibt wirklich viele Möglichkeiten seine Materialien zu beschaffen.

Das Spiel kann man ab der zweiten Hauptmission im Koop fortsetzen und somit die Missionen gemeinsam bewältigen. Ich bedanke mich an dieser Stelle an meinen alten Schulfreund x1X-Weedy-X1x, der mich auf meinen Missionen begleitet und mich sehr oft mit Equipment versorgt hat, wie zum Beispiel Waffen, Medikits, Explodierende Böller, Geld und vielen weiteren Materialien. Die Trophäen waren an sich nicht wirklich schwer. Zeitaufwendig war es die 51 Nebenmissionen abzuschließen und die zufälligen Events von Rais’ Schergen zu finden. Es gab eine Online-Trophäe, für die man drei weitere Spieler benötigte. Hier bedanke ich mich für die Hilfe bei SteeeVe_BRO, Caramba2307 und Kaname20.

Spielbug (Karate-Zombie)

Leider Gottes gibt es auch bei diesem Spiel Bugs, die sich auf einige Trophäen auswirken. Ich blieb zum Glück verschont und musste somit keine zusätzlichen Collectibles einsammeln und auch keine weiteren Überlebenden vor Rais’ Schergen retten. Dafür musste ich ein neues Spiel starten und die ersten Missionen erneut spielen, da ich vergaß einen Schraubenschlüssel aufzubewahren um den speziellen Kill für die Trophäe auszuführen. Hier sind noch einige Tipps um eventuelle Bugs zu vermeiden und euch Zeit einzusparen:
  1. Sichert euren Speicherstand in der Cloud oder auf einem USB-Stick, bevor ihr die Trophäen für die Nebenmissionen oder für die Sammelobjekte erhalten wollt.
  2. Hebt die Notiz #2 zuletzt auf um den Bug zu vermeiden das in eurem Inventar steht das ihr die erste Notiz doppelt habt
  3. Während ihr das Spiel durchspielt absolviert alle zufälligen Events die auf dem Radar angezeigt werden um euch nach Ende der Story etwas Zeit einzusparen
  4. Wenn ihr in den ersten Spielstunden einen Schraubenschlüssel finden solltet, hebt ihn gut auf, da er für eine Trophäe notwendig ist.
  5. Sucht euch in den ersten Spielstunden gleich die richtigen Waffen um die Zombies schnell umzulegen (HIER ein Video zum Fundort einer geeigneten Waffe)
  6. Habt immer genug Medikits und Metallteile im Inventar (HIER ein Video wo ihr reichlich Medikits farmen könnt)

EXPcalibur Easter Egg

In Dying Light gibt es übrigens viele Easter Eggs zu entdecken. Darunter gibt es beispielsweise das Schwert "EXPcalibur", oder einen Garten von Plants vs Zombies. Wenn ihr euch diese mal anschauen wollt, beziehungsweise wissen wollt, wo diese zu finden sind dann schaut am besten HIER rein.


Ich kann dieses Spiel wirklich nur jedem empfehlen, dem dieses Horror Genre gefällt. Es gibt so viel zu entdecken, viele Missionen und unzählige Wege die Zombies wegzumetzeln. Ich habe knapp 42 Stunden mit dem Spiel verbracht und ich habe längst nicht alles entdeckt, geschweige denn alles ausprobiert! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen